Altenahr, Naturschutzgebiet Langfigtal

Ich laufe gerne durch das Naturschutzgebiet Langfigtal. Keine Straße stört die Idylle.

 

Über Altenahr thront die Burgruine Are. Von dort oben hatte ich eine tolle Sicht ins Langfigtal und genau gegenüber zum Teufelsloch (siehe Beitrag auf Yelp). Die Tour zum Teufelsloch ist mir inzwischen leider zu beschwerlich, da muss ich vernünftig sein.

 

Nach einer guten Stunde habe ich das Langfigtal durchlaufen. Ich gehe weiter auf dem schmalen Ahruferweg. Er verläuft auf der schattigen Seite, am anderen Ufer liegen die Weinberge in steiler Hanglage.

 

In Rech verlasse ich den Ahruferweg und  besuche die Gartenterrasse des Alten Pfarrhauses. Bei einem Glas Spätburgunder ruhe ich mich aus. Die weite Bahnfahrt hat sich gelohnt, es war ein schöner Tag.

 

Anfahrt: Mit dem Zug von Köln bis Altenahr. Rückfahrt ab Rech.
Tipp: Auf der Hinfahrt steige ich in Bonn um, auf der Rückfahrt in Remagen. Da der Zug an die Ahr oft sehr voll ist, steige ich gerne am Einsatzort zu.
Kosten: Das Ahrtal gehört zum VRS-Gebiet
Weglänge: 7-8 km
Wanderkarte: Ahrtal

detaillierte Berichte auf  Yelp   "Teufelsloch"    "Horn"  "Ahruferweg"

letzter Besuch: regelmäßig übers Jahr verteilt

 

 

Kommentare: 2
  • #2

    Christine Masche (Mittwoch, 11 April 2012 14:01)

    Hallo Karde, Du machst ja tolle Wanderungen und sehr schöne Fotos. Das wäre auch meine Welt, aber alles geht auch nicht mehr. Ich bin auch ab und zu einmal in Bonn, da meine Schwester und Schwager dort wohnen. Sie haben mir schon viel von dieser schönen Gegend gezeigt.Ich habe auch schon Radtouren am Rhein und an der Ahr gemacht.Liebe Grüße sendet Dir Christine

  • #1

    Michael Zoll (Donnerstag, 22 März 2012 09:55)

    Da wäre ich auch gern gewandert, 4Std.geht nochgut;-)

    Die Fotos gefallen mir echt gut!
    Gruß aus Berlin!
    Michael