Bad Bodendorf - Lohrsdorf, Ahrtal

 

Oberhalb von Bad Bodendorf beginnt der Ahr-Rotweinwanderweg. Die Weinberge wurden in diesem Teilstück schon vor längerer Zeit aufgegeben. Einige Wiesen werden seit etlichen Jahren gemäht und von jeglicher Düngung verschont. Viele Wildpflanzen-Arten danken es, sie siedelten sich an.

 

Durch Wiesen mit Wild-Orchideen führt meistens ein Trampelpfad. So wird verhindert, dass der fotografierende Besucher unabsichtlich die zarten Pflanzen zertritt. Auch ich laufe langsam den Pfad entlang, mein genaues Hinschauen wird belohnt. Welch eine Freude, die vielen leuchtend pinkfarbenen Helm-Knabenkraut-Orchideen durchs höhere Gras blitzen zusehe.

 

Der Wanderweg verläuft auf halber Höhe – mal durch kleine Wäldchen, dann wieder an Wiesen vorbei. Oft habe ich sehr schöne Ausblicke ins Tal und die gegenüberliegenden Hänge.

 

Um zum Bahnhof Heimerzheim zu kommen, gehe ich herunter ins Tal. Der Wanderweg führt nun durch eine gänzlich andere Landschaft. Mächtig ausladende Weiden und dichtes Unterholz lassen das Ahrufer wie eine Auenlandschaft erscheinen.

 

Anfahrt: ab Köln bis Bad Bodendorf, umsteigen in Bonn oder Remagen

Rückfahrt: Bhf. Heimerzheim

Kosten: gehört zum VRS-Gebiet

Wanderkarte: Ahrtal 1:25.000

Keine Einkehrmöglichkeit auf der Strecke

letzter Besuch Mai 2012