Botanischer Garten, Köln auch "Flora" genannt

 

Seit Juni 2014 ist das neue Flora-Gebäude fertig. Wir Kölner finden es ganz toll.

 

Ein keines Terrassen-Lokal an der linken Seite lädt ab 12 Uhr zum Verweilen ein. Ich trinke dort gerne einen Cappuccino und manchmal gönne ich mir auch ein Stück Kuchen.

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Städten, kostet ein Besuch im Kölner Botanischen Garten keinen Eintritt.

 

Wenn der Frühling sich ganz sachte anmeldet, ist ein Besuch besonders lohnenswert. Durch die umliegende Stadt, ist der Park geschützt und die Pflanzen treiben ein wenig früher aus.

 

Ich mag auch die vielen exotischen Bäume, manche sind über 100 Jahre alt.



Sehr gerne schlendere ich durch die Flora, mit Fernglas und Kamera bestückt. In den hohen Bäumen leben viele Vogelarten. Es macht mir Freude, sie zu beobachten.


Außerdem gehe ich meinem liebsten Hobby nach: alle Wildpflanzen zu erfassen. Es gibt nicht so viele Gärtner in der Flora, so dass meine geliebten Wildpflanzen überall wachsen und gedeihen.