Naturschutzgebiet Hornpottweg

Das Naturschutzgebiet Hornpottweg ganz im Osten Kölns ist wahrscheinlich nur Anwohnern und Freizeit-Ornithologen bekannt. Die ehemalige Kiesgrube wurde vor ca. 40 Jahren renaturiert, eingezäunt und zum NSG erklärt.

 

Ebenerdig umrundet man das Gelände. Einige Bänke an frei gehaltenen Aussichtspunkten laden zum Verweilen und Beobachten ein. Ich sah hier schon einen Baumfalken, Eisvogel Haubentaucher, Kormoran usw. An den seitlichen Hängen sah ich ab und zu Füchse oder Rehe mit ihren Kitzen.

 

Die vielfältige Vogelwelt außerhalb des NSG, nämlich gleich am Wegesrand, begeistert mich besonders im Winter. Da habe ich mit dem Fernglas freie Sicht in die Baumkronen.

 

Besonders liebevoll empfinde ich die Anbringung von Armstützen. Wer schon längere Zeit ein Fernglas an die Augen hielt, weiß wovon ich spreche.

 

Anfahrt: ab Köln mit Straßenbahn Linie 4 bis Endhaltestelle Schlebusch.

Weglänge: ca. 2,5 km
Einkehr: keine