Ölbachtal, Opladen (Leverkusen)

 

Das Frühjahr beginnt, ich möchte Blümchen sehen. Ich entscheide mich für das Ölbachtal, das von Burscheid bis Opladen reicht. In diesem geschützten Tal sprießen die Frühblüher zeitig aus der Erde. Mein Wanderweg hat einen hübschen Namen erhalten, er heißt nun offiziell „Obstweg“. Obwohl es auf meinem Wanderstück wenige Obstbäume gibt – eher Wald, Wiesen und Teiche.

 

Ab und zu komme ich durch winzige Ortschaften mit hübschen, kleinen Häusern und verwunschenen Vorgärten.

 

Der Waldweg ist angenehm sonnig, die blattlosen Bäume spenden keinen Schatten. Im März macht es noch Freude, durch die Sonne zu laufen.

 

Am Rand von Opladen beginnt die Anlage NaturGut Ophoven. Der Gedanke ist: Kindern den Umgang mit der Natur spielend darzulegen.

 

Es ist interessant, im NaturGut spazieren zu gehen. Ein Nutzgarten, Blumenwiese, Teiche, Wald und natürlich der inzwischen breitere Ölbach sind zu sehen. Bänke, Liegestühle und eine kleines Bistro laden zum Verweilen ein.

 

Anfahrt: ab Kölner Hbf. bis Bhf. Opladen mit dem Zug, weiter mit Bus 239/240 bis Pattscheid, Muhrgasse.
Weglänge: 7 km
Einkehr: erst am Ende der Tour im NaturGut Ophoven
Wanderkarte: Leverkusen, Burscheid, Odenthal 1:25.000