Pfaueninsel, Wannsee

Der Preußenkönig Friedrich Wilhelm II. hat aus „Karnickel-Werder“ die Pfaueninsel gestalten lassen. Ein weißes Schloss sollte aus der Ferne einen romantischen Eindruck aufkommen lassen. Aus der Nähe wirkt es wie eine Theaterkulisse.

 

Die teils unberührte Natur und die vielen kleinen Gebäude gefallen mir besonders gut. Immer wieder gibt es schöne Ausblicke über den Wannsee, entweder bis hin zum Berliner Teufelsberg oder hinauf zu Nikolskoe mit Kirche und Gasthaus

 

Anfahrt: Ab Berlin-Wannsee per Bus bis an die Fähre zur Pfaueninsel

Verpflegung: Auf der Pfaueninsel gibt es nichts zu kaufen

Letzter Besuch: 2010

Mein Beitrag aus 2008 auf  "Qype"

Einzelheiten zur  "Pfaueninsel"