Ulm - Botanischer Garten

 

Nach den vielen Besichtigungen von Altstadt, Kirchen und Klöstern, war der Besuch des Botanischen Gartens eine wunderbare Abwechselung.

 

Ein Bus brachte mich vom Ulmer Hauptbahnhof hinauf auf den Eselsberg. Hier oben sind die Fakultäten der Universitär Ulm angesiedelt – ein riesiges Arsenal.

 

Der Botanische Garten wurde vor ca. 30 Jahren auf einem großen Gelände angelegt. Das es genügend Platz gab, geht aus der großzügigen Anlegung hervor.

 

Immer wieder werden die Pflanzen-Lehrgärten durch Wiesen und Waldstücke unterbrochen. Wege schlängeln sich behutsam nach unten, es geht sich sehr angenehm.

 

Im unteren Teil des Botanischen Gartens stehen, weit verteilt, exotische Gehölze. Ein Nutzgarten und ein Bauerngarten runden die Anlage ab.

 

Im Tal angekommen, finde ich gleich vor dem Ausgang eine Bushaltestelle, bequemer geht es nicht. Der Ausflug hierher hat mir viel Freude bereitet.