Erfftstadt, 3-Seenplatte

 

Naturschutzgebiet 3-Seenplatte in der Nähe des Bahnhofs Erftstadt, ist ein beliebtes Naher-holungsgebiet. Die 3-Seenplatte ist eine von vielen renaturierten Flächen. Ehemals Braunkohle-Abbaugebiete, wurde vor ca. 50 Jahren das Grundwasser geflutet, die Ufer bepflanzt, Wege angelegt.

 

Natur aus 2. Hand ist der Gegend längst nicht mehr anzumerken. Höchstens, wer sich die Baumarten ansieht - Mammutbäume und Amerikanische Roteiche sind keine heimischen Bäume.

 

Die Wasserhöhe liegt einige Meter unter Normal. Ein Uferweg führt unten um die Seenplatte herum. An vielen Stellen stehen am Wasser kleine Anglerbänke, dort nehnme ich gerne Platz und erfreue mich an der stillen Atmosphäre der Seen.

 

Ein weiterer Weg verläuft oben herum. Eine Kombination von teilweise oben und unten laufen, finde ich hervorragend.

 

Im Herbst begeistert mich die flammende Färbung der Roteiche und das Gold der Lärchen.

Ich bin sehr gerne an den Seen. Die Ruhe und die intensive Herbstfärbung lässt mich an Kanada und den Indian-Summer denken.

 

In der kalten Jahreszeit beobachte ich die überwinternden Wasservögel - es sei denn, die Seen frieren zu. Im Frühjahr brüten Bläßrallen, manchmal ein Schwanenpaar und sogar Haubentaucher.

 

 

Anfahrt: ab Köln Bhf. Süd bis Bhf. Erftstadt benötigt man nur 15 Minuten.

Kosten: liegt im VRS-Gebiet

Weglänge: 5 km

Einkehr: keine - am Bhf. ein Kiosk

Wanderkarte: Ville - Seenplatte 1:25.000 

Wanderungen mehrfach im Jahr